medani-pixel
news
23
Feb 06

Dirty Trick mit CSS

Oft treten in DIVs Leerzeichen oder Zeilenumbrüche, die der Internet Explorer als Leerzeichen interpretiert, auf, die ungewollte Absätze bei der Seitendarstellung erzeugen.

Um diese unhübschen Absätze zu verbergen, greift man in die ‚unterste Schublade‘ der CSS-Programmierung: man setzt einfach die Schriftgröße mit

.meindiv {
font-size:0px;
}

auf Null.

Oft treten in DIVs Leerzeichen oder Zeilenumbrüche, die der Internet Explorer als Leerzeichen interpretiert, auf, die ungewollte Absätze bei der Seitendarstellung erzeugen.

Um diese unhübschen Absätze zu verbergen, greift man in die ‚unterste Schublade‘ der CSS-Programmierung: man setzt einfach die Schriftgröße mit

.meindiv {
font-size:0px;
}

auf Null. Die Standardgröße der Schrift im DIV meindiv entspricht dann 0. Es werden nur Leerzeichen, Sonderzeichen, Zeilenumbrüche etc. angezeigt, die im DIV in einer Klasse stehen. Alle anderen Zeichen haben ja die Schriftgröße 0!

Ein einfacher aber schmutziger Trick um längeres Debugging im Internet Explorer zu vermeiden.

SENDEN
SENDEN