medani-pixel
news
31
Okt 13

Webdesign Trends 2014 - Teil 1

Welche Webdesign Trends wir für 2014 besonders stark finden zeigen wir hier!

Heute ist der 31. Oktober 2013. Dass sich zu diesem Zeitpunkt bereits mehrere Personen mit den Webtrends des kommenden Jahres auseinandergesetzt haben, ist klar. Zum Beispiel wenn man bedenkt, dass auch heuer wieder Weihnachten bereits im Oktober vor der Tür steht. Denn wo dort die Schaufenster in glitzernder Pracht zu sehen sind, florieren auch im Web äußerst attraktive Zukunftsvisionen für die Zeit nach Weihnachten 2013, und besonders die Webdesign Trends für das Jahr 2014.

Zum Beispiel in einer Vielzahl von Blogartikeln auf Designplattformen, wo man als Ankündigung für das Jahr 2014 Begriffe wie „flat design“, „one page“, „full width screen“, „parallax“, „responsive“, „single page“,  „story-telling“, „neon“, „retina ready“, „clean“, „infinite scroll“ oder „big background images“ findet. Welche Design-Webtrends wir 2014 besonders angesagt finden, zeigen wir hier!

1) Storytelling im Web und seine vielfältigen Möglichkeiten

Die heuer besonders aktuell gewordenen One-Page Navigationsstrukturen und die Möglichkeit bildschirmfüllend Bilder und auch Videos im Web einzubinden, hat einen Hype florieren lassen, der auch 2014 weiterhin en vogue sein wird: das Storytelling.

Storytelling bedeutet, wie der englische Name zeigt, Geschichten erzählen. Geschichten zu erzählen ist an sich in der Medienbranche nichts Neues: Sie sind seit Jahrzehnten die Basis für erfolgreiche Werbefilme,  Print Werbekampagnen, Adventure Games oder auch illustrierte Animationsvideos, die in den letzten Jahren verstärkt ins Web eingebunden werden. Aktuell aber werden Stories verstärkt auch direkt im Web erzählt. Oder anders ausgedrückt: Texte, Bilder, Animationen und Videos werden im Web durch intelligente Navigationsstrukturen so eingebunden, dass Werbefilm- oder Bildgeschichten- ähnliche Stories damit erzählt werden, die auch noch den Vorteil haben, dass man die Lesegeschwindigkeit und die Tiefe der Informationen selbst bestimmen kann, indem man schneller oder langsamer zum nächsten Abschnitt scrollt, oder sich in bestimmte Informationen mehr vertieft als in andere.

Dass es dabei unendlich viele Möglichkeiten gibt, ist eine Freude für Webdesign-Agenturen wie medani und auch besonders für Kunden, da es ein großes Pool an Möglichkeiten gibt, die speziellen Stärken und Qualitäten eines Unternehmens kreativ und verständlich herauszuarbeiten. Vier Beispiele von erfolgreichem Storytelling sind uns bei medani besonders aufgefallen.

Dole Earth

Diese Website überzeugt besonders durch ihren gekonnt inszenierten Realitätsgrad und die vielen Möglichkeiten zur Interaktivität, die sie dem Benutzer bietet. Denn hier kann man sich aus der Perspektive eines Besuchers durch die Landschaft einer Bananenplantage bewegen. Man ist umgeben von Büschen, Häusern, Werksgebäuden und Menschen und kann wie in einem Adventure Game da anhalten wo man mehr erfahren will. An einer Stelle zum Beispiel trifft man auf einen Plantagenarbeiter, der am Wegrand steht. Klickt man auf sein Bild, öffnet sich ein Video, in dem die gleiche Person über ihren Alltag auf der Plantage erzählt. An einer anderen Stelle erfährt man weitere informative Details über die Arbeit in der Plantage. Zusätzlich gibt es eine Landkarte, die man an jeder Stelle der Website einblenden kann, und die Orientierung auf der Plantage zum Adventure Erlebnis macht und an eine alte Landkarte einer Piratengeschichte erinnert. Dass dabei die Corporate Identity von Dole optimal herausgearbeitet wurde, und bei diesem Web-Erlebnis mitvermittelt wird, ist ein weiterer Pluspunkt dieser Arbeit.

Unser Prädikat: sehr gelungen!

medani web und design - Dole Earth

quelle: Dole Earth

 

KitKat 4.4

In dieser Website hat KitKat alle Hebel gedreht, um dem Besucher das Wasser im Mund zusammenlaufen zu lassen. Denn die einzelnen Abschnitte der Seite, die durch eine beschauliche One-Page Navigation verbunden werden, zeigen in Animationen leckere Ausschnitte vom Weg eines verpackten KitKats in den Mund eines Menschen, und das, allein durch gekonnt eingesetzte animierte Produktbilder. Navigiert man auf der Seite von oben nach unten, schlüpft das KitKat aus der Verpackung, enthüllt sein Waffelinnenleben und verkleinert sich durch menschliche Bissspuren, wie man sie zum Beispiel vom Apple Logo kennt. Durch ein dezentes aber stilvolles Bröselmenü auf der rechten Bildschirmseite, kommt man wieder zu den einzelnen Szenen.

Unser Eindruck: köstlich!

medani web und design - KITKAT

quelle: Kit Kat

 

orange history

Die Marke Orange hinterlässt mit einem gelungen Beispiel von zukunftsträchtigem Webdesign einen gekonnten Abschiedsgruß: eine minimalistisch designte Timeline mit den geschichtlichen Entwicklungen der Telekombranche, von der ersten Telegrafennachricht 1794 bis zu den letzten Entwicklungen von Orange vor der Markenübernahme durch drei. Besonders ist hier die minimalistisch designte Navigationsstruktur auf der rechten Seite des Screens.

Unsere Meinung: vertrauensbildend und gekonnt inszeniert!

medani web und design - orange 2

quelle: orange history

 

Wildlife

Basiert auf Fotocollage- und Vektorgrafik-basierten Illustrationen, bewegt man sich hier als Astronaut mit einer gekonnt platzierten One-Page Navigation durch eine bizarre Weltraumlandschaft in der in Mitten von Raketen, Astronauten und Planeten die persönlichen Services, Leistungen und Klienten der Design-Agentur, die sich auf dieser Website präsentiert, inszeniert werden. Überdimensionale Fonts und plakativ gesetzte Grafiken, die teilweise durch Animationen wie im Weltraum schwebend bewegt werden, erzeugen beim Wandern von Kapitel zu Kapitel ein Gefühl, als ob man sich Mitten in einem Science Fiction Roman befinden würde.

Unsere Meinung: mutig, neuartig und abenteuerlich!

medani web und design - Wildlife

quelle: Wildlife

 

2) Individualisiertes Flat Design

Dass Flat Design auch 2014 weiterhin die vorherrschende Designsprache bleiben wird, liegt auf der Hand, denn dieser Designhype befindet sich auch Ende 2013 noch in voller Blüte. Was in Zukunft hier aber immer mehr zum Thema werden wird, ist, neue Arten zu finden, Websites die mit Flat Design gestaltet sind von anderen abheben. Denn Flat Design ist wie bereits in unserem Artikel über dieses Thema beschrieben, durch seine reduzierte zweidimensionale Farb- und Formenwelt stärker eingeschränkt als andere Designsprachen. Legen wir diesen Gedanken um auf die zukünftigen Entwicklungen, wo immer mehr Webpages Flat Design verwenden werden, wird es 2014 immer mehr eine Kunst einzigartig zu sein und in Erinnerung zu bleiben. Welche Möglichkeiten es dafür gibt, haben wir bereits in unserem Artikel Flat Design beschrieben.

3) One Page Design

Eine Tendenz, die sich 2014 weiterhin stark entwickeln und verbreitern wird, ist das One-Page Design, das oft anderen Trend wie dem Storytelling als Basis dient. Auch diesen Trend haben wir bereits ausführlich in einem unserer Designartikel beschrieben, nämlich in unserem letzten, wo es um schicke Effekte mit CSS3 und HTML5 geht. Hier haben wir One-Page Websites unter die Lupe genommen und gezeigt, was besonders zielführend ist, um die richtige Mischung aus gutem Design und Benutzerfreundlichkeit zu erzeugen.

Was an dieser Stelle zusätzlich interessant ist, ist, dass es sich hier wieder zeigt, wie stark technische Neuerungen und Designtrends in Verbindung stehen. Denn der One-Page Hype basiert wiederum auf den technischen Möglichkeiten von HTML5, CSS3, Ajax und Java Script, mit dem diese neuen Navigationsstrukturen möglich geworden sind. Lesen Sie mehr zum One Page Design in unserem letzten Artikel, hier.

Weitere Webtrends für 2014 folgen nächste Woche im zweiten Teil dieses Artikels: On/Off Canvas, Ecommerce und Photographic Web.

  1. Ich bin gespannt auf das Webdesign Jahr 2014. Was mir auffällt ist , dass das fast alles Trends sind, die sowohl auf Desktop wie auch auf mobilen Versionen einer Homepage umgesetzt werden.

SENDEN
SENDEN