medani-pixel
glossar

Responsive

Responsive Design bezieht sich auf Webdesign, das größenunabhängig aufgelöst werden kann, oder anders gesagt, auf Geräten in unterschiedlichsten Größen optimal dargestellt werden kann. „Responsive“ kommt vom englischen Wort „respond“ und bedeutet „reagieren“. Responsives Webdesign reagiert also auf das Gerät, auf dem es abgerufen wird. Im Gegensatz zu Designs mit fix definierten Größen, wird Responsive Design im Allgemeinen so erstellt, dass wichtige Elemente wie Bilder und Größenangaben relativ zur Bildschirmgröße definiert werden statt mit fixen Pixeleinheiten. Das ermöglicht die nötige Flexibilität, um die Designs an die unterschiedlichsten Größenanforderungen dynamisch anzupassen. Im Gegensatz zur mobilen Webseite, wird beim Responsive Design meist mit einem einzigen Template gearbeitet, das durch Mediaqueries an die nötigen Größen angepasst wird. In Abgrenzung zum klassischen mobilen Design wird meist ein eigenes mobiles Template erzeugt, das auf mobilen Geräten unabhängig zur Desktop-Seite aufgerufen wird. Responsive Design hat sich um das Jahr 2013 herum verbreitet. Vorher gab es zwar mobile Angebote von Webseiten, diese waren aber oft auf reduzierten Content beschränkt und es handelte sich meist um eigenständige mobile Templates. Heute ist Responsive Webdesign auf Grund der immer stärker werdenden Verbreitung von unterschiedlich aufgelösten Geräten wie Tablets, Smartphones, Convertibles, etc nicht mehr wegzudenken und hat sich auch auf Grund seiner Performanz und SEO Freundlichkeit als technische Hauptgrundlage im Webseitendesign verbreitet.

Siehe auch Responsive Design.

ZURÜCK