medani Newsletter

Immer am
neuesten Stand.

Die digitale Welt ist ständig im Wandel.
Mit unserem kostenlosen Newsletter bleibst du nicht nur immer auf dem Laufenden, sondern erhältst monatlich spannende Insights aus der Digitalbranche und der Welt rund um WordPress, PrestaShop, E-Commerce, Marketing, Design und vielen weiteren interessanten Themen.
Trag dich gleich ein!

Bei Deiner Anmeldung ist leider einer Fehler aufgetreten. Bitte versuche es erneut.
Deine Anmeldung war erfolgreich!
Post Animation
top
Home / Blog

Digital Detox


Lesezeit: 5 Minuten
Alina Nosova

Es ist nicht das erste Jahr, in dem Wissenschaftler auf der ganzen Welt über die Auswirkungen von Technik & Gadgets auf unser Leben besorgt sind. Dieses Thema ist äußerst facettenreich und betrifft so gut wie jeden von uns. Denn gerade in der heutigen Zeit kommen nur noch wenige Menschen ohne ein Smartphone, Tablet oder Laptop bzw. einen PC aus. Sei es im beruflichen oder im privaten Alltag.

LinkedIn

Besuche uns auf LinkedIn.

Du willst keine Neuigkeiten verpassen? Folge uns doch einfach auf LinkedIn!

LinkedIn Profil

Im Jahr 2011 wurde die Sucht nach sozialen Medien und dem Internet erstmals als psychische Störung anerkannt. Aufgrund der Coronakrise und dem Umstieg auf Home Office hat sich die Situation nicht gerade verbessert. Für viele Menschen ist es nun noch schwieriger zwischen Arbeits- und Privatzeit zu unterscheiden.

Um mal wieder den Kopf von alle dem frei zu bekommen, existieren mehrere Lösungen für dieses Problem. Eine beliebte, aber vielleicht etwas radikale Lösüng, sind sogenanntes Offline-Camps. An solchen Ruheplätzen sind alle technischen Geräte (auch Kameras) verboten, und natürlich gibt es keine Verbindung zum Internet. Über Arbeit, Alter und Gehalt wird in Offline-Camps ebenso wenig gesprochen. Mittlerweile entscheiden sich immer mehr Menschen für so eine Auszeit. Du musst Dich jedoch nicht gleich komplett von der Außenwelt oder dem Internet abschotten. Auch mit kleinen aber wirkungsvollen Maßnahmen lässt sich Dein digitaler Stress reduzieren. Aber brauchst Du das überhaupt?

Stelle Dir einfach mal folgende Fragen

  • Fühlst Du dich schlecht oder hast Angst etwas zu verpassen, wenn Du einen ganzen Tag ohne Smartphone verbringen musst?
  • Fühlst Du Dich unwohl, wenn Du Dein Smartphone zu Hause vergisst?
  • Wenn Du eine freie Minute hast, machst Du sofort, Instagram, Facebook, Twitter, etc. auf?
  • Ist Deine Arbeit mit dem Internet, Computertechnologien oder sozialen Netzwerken verbunden?
Digital Detox

Wenn Du Dich permanent gestresst fühlst, das Gefühl hast immer erreichbar zu sein und mindestens zwei der nachfolgenden Fragen mit „Ja“ beantwortet hast, könntest Du Dir Gedanken darüber machen Deinen Stress mit ein paar kleinen Digital-Detox Praktiken zu minimieren.

Definiere einen fixen Zeitrahmen, in dem Du auf Dein Smartphone, Computer und Internet verzichtest. Für den Anfang kannst du zum Beispiel jeden Abend ab 18:00 Uhr Dein Smartphone weglegen und Dich mit anderen Sachen beschäftigen.

Gerade kurz bevor Du dich schlafen oder in Dein Bett legst, solltest Du nicht mehr auf Dein Smartphone blicken. Ebenso kannst Du probieren, Dein Smartphone während des Essens vom Tisch zu verbannen. Um Ablenkungen zu vermeiden, lade Dein Smartphone am besten in einem anderen Zimmer auf.

Geh für einen Spaziergang an die frische Luft um den Kopf frei zu bekommen. Selbstverständlich bleibt Dein Smartphone für den Spaziergang daheim. Du wirst überrascht sein, was es bei einem Spaziergang alles zu entdecken gibt wenn Du mit Deinen Gedanken alleine bist.

Geteiltes Leid ist halbes Leid. Finde eine zweite Person, mit der Du gemeinsam versuchst weniger Zeit mit dem Smartphone oder im Internet zu verbringen. Wenn man sich gemeinsam über Fortschritte austauscht, lobt oder Probleme bespricht, fühlt man sich nicht so alleine.

Probiere eine Digital Detox App aus. Das Smartphone wird zu einem bestimmten Zeitpunkt blockiert, und Du kannst Deinen Fokus auf etwas anderes richten.

Lösche die zeit-stehlenden Apps wie z.B. Facebook oder Twitter von deinem Handy. Stoppe Dich selber, wenn Du sinnlos die Zeit im Internet verbringst.

Fazit

Auch wenn es zu Beginn nahezu unmöglich erscheint Dein Smartphone für eine gewisse Zeit nicht zu benutzen, oder nicht Deinen News-Feed nach Neuigkeiten zu durchsuchen, wirst Du schnell bemerken, dass Du nach kurzer Zeit deutlich weniger gestresst bist. Außerdem verbringst Du Deine Zeit mit anderen, wichtigeren Sachen und entdeckst vielleicht ein neues Hobby oder andere Interessen in die Du Deine neu gewonnene Zeit investieren kannst.

Tags